Willkommen am FWG

 

 

 News  +++  News  +++  News  +++  News  +++  

 

 

Verfahren bei ungünstigen Wetterbedingungen

Die Entscheidung über einen eventuellen Unterrichtsausfall wegen ungünstiger Wetterbedingungen trifft ein Koordinierungsteam für die ganze Schulregion, nicht eine einzelne Schule.

Aktuelle Informationen bieten unter anderem lokale und überregionale Radiosender.
Schülerinnen und Schüler, die trotz einer Schließung des Unterrichtsbetriebs zur Schule kommen, werden von  Lehrkräften betreut.

 

 

„Unwissenheit und Schweigen schützen die Täter!“

 
Im Landkreis wird auf Initiative der „Opferhilfe Oberfranken“ (OHO) die nächste Generation der „Medienscouts“ ausgebildet / Ahmad Mansour als „Star“-Gast
 
„Unwissenheit und Schweigen schützen die Täter!“ Diesem Leitspruch sieht sich die im letzten Jahr gegründete Opferschutzorganisation „Opferhilfe Oberfranken“ (OHO) verpflichtet. Das Team der OHO um den 1. Vorsitzenden Alfons Hrubesch weiß aus leidvoller Erfahrung, dass im Zeitalter der digitalen Medien vor allem sogenannte soziale Netzwerke immer häufiger dazu genutzt werden, um aus Menschen Opfer zu machen.

Weiterlesen...

Lernort "Staatsregierung"

 

Im Dezember 2016 hatte die Klasse 10a des FWG die Ehre am Programm „Lernort Staatsregierung“ am Bayerischen Justizministerium in München teilzunehmen. Die beiden Lehrkräfte StRefin Rettner und OStR Rose bereiteten die überaus interessierte Klasse inhaltlich auf die Fahrt gut vor, so dass alle Beteiligten einen kurzweiligen Tag in unserer Landeshauptstadt erwarten konnten.

Weiterlesen...

Der Wirtschaft auf der Spur

 

Der Begabtenkurs Wirtschaft und Recht bei OStR Rose war eigentlich ausgeschrieben für Schüler der Mittel- und Oberstufe. Doch haben sich einige gute Schüler unserer Unterstufe für das Thema Wirtschaft interessiert und so wurde der Kurs mit seinem inhaltlichen Tiefgang an die Teilnehmerschaar angepasst und firmiert nun unter dem Titel „Der Wirtschaft auf der Spur…“.

In diesem Kurs soll den meist in rechtlichen sowie wirtschaftlichen Fragen unerfahrenen Schülern aufgezeigt werden, auf welchen Grundfesten unsere (heimische) Wirtschaft aufgebaut ist. Dazu gilt es in zwei Modulen theoretisches Wissen zu erlangen und schließlich mit verschiedenen aktivierenden „Aktionen“ das Hinzugewonnene zu festigen.

Weiterlesen...

Be an engineer

 

heißt es in diesem Schujahr für technikinteressierte Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Begabtenförderung.

Bereits an 3 Tagen vor dem Jahreswechsel konnte man aus dem Computerraum Motorengeräusche, Sägen und allerlei Quietschen, Diskussion und Hämmern hören und beim Blick in den Raum offenbarte sich eine Mischung aus Schrauberwerkstatt, Programmiererbude und Feinmechaniker- Arbeitsplatz.

Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe arbeiten zur Zeit an verschiedenen Projekten rund um Drohnentechnik, Robotik, Lichtdesign und Programmierung.

Weiterlesen...

Q11-SchülerInnen schnuppern Uniluft in Bamberg


(Bibliothek&Vorlesung)

Die SchülerInnen der drei W-Seminare „Pompeji“ (Latein). „Historische Kinder- und Jugendbücher“ (Deutsch/Geschichte) und „Helmut Schmidt“ (Geschichte) unternahmen am 19.01.2017 eine Exkursion in die Unibibliothek Bamberg. Hierbei wurden die Schülerinnen und Schüler auf drei Teilbibliotheken aufgeteilt, um den Seminarthemen entsprechend gezielt in der Literaturrecherche geschult zu werden. Der Besuch in den Bibliotheken dauerte jeweils ca. 90 Minuten. Neben der Einführung in die Recherchearbeit, die auf die Seminarthemen zugeschnitten war, bekamen die SchülerInnen eine Führung durch die Bibliothek. Die MitarbeiterInnen der Bibliotheken machten darauf aufmerksam, dass auf der Homepage der Universität Informationen für SchülerInnen (www.uni-bamberg.de/ub) zusammengestellt sind, die hilfreich für die Seminararbeit sein können. Abschließend erhielten alle einen Bibliotheksausweis. Im Anschluss an den Bibliotheksbesuch besuchten die Schülerinnen und Schüler eine Philosophie-Vorlesung, um einen Einblick in das Studium zu bekommen. Danach war noch genügend Zeit für einen kurzen Ausflug in die Fußgängerzone Bambergs.

Carolin Hofmann, Steffi Förtsch, Gabi Zeder