ys
Kronach

Frankenwald-Gymnasium

Fördern - Werte - Gemeinschaft

Defekte Rechner, veraltete Programme, kein Netzwerk, kein WLAN, Drucker kaputt, Kabel gebrochen, Komplettausfall des Netzwerks oder Telefons, Router, die hektisch blinken oder Festplatten, die keinen Strom mehr bekommen? 

Jeder kennt es - keiner mag es! Was Zuhause nervig und langwierig ist, kann im Schulbetrieb zur Mammutaufgabe werden, wenn es mehrere hundert Geräte in mehreren Netzwerken und zig Räumen gibt.

Zum Glück gibt es immer wieder Schülerinnen und Schüler, die sich vor Technik nicht scheuen. 

Unsere NETZ- AG am FWG hat lange lange Tradition und seit jeher bemüht sich Kurschef Klaus Berger nicht nur Jungen für den Wahlkurs zu begeistern, sondern betreibt Mädchenförderung ohne viel Aufhebens. 

Ab der 7. Klasse können sich Schrauber und Tüftler, Programmierer und Organisationstalente an der NETZ- AG beteiligen und jede Menge praktische Erfahrung mit Computern, Werkzeug und widerspenstiger Technik sammeln. 

Jeden Freitag ab 13 Uhr wissen Schüler und Kollegen - was jetzt nicht funktioniert, tut dies aus gutem Grund und wird nachher besser arbeiten als vorher!

Die Aufgabengebiete sind dabei über die Jahre stetig gewachsen und umfassen neben wiederkehrenden Aufgaben wie Administration und Neuinstallation von Servern, Rechnern, Routern, Drucker, Soundsystemen usw. auch Aufgaben, die aus dem Umbau und der Modernisierung des Fachklassentraktes erwachsen sind wie das Administrieren und Überwachen der ActiveBoards. 

Zudem kann man die NETZ- AG am Tag der offenen Tür im Computerraum erleben, denn wer kann zukünftigen FWG´lern besser erklären was technisch bei uns läuft als diejenigen, die gerade mitten drin stecken.

Und natürlich sind die Mitglieder der NETZ- AG immer die ersten, die an neuen Projekten beteiligt sind und austesten dürfen, was sinnvoll für Schüler und Lehrer ist und was nicht. 

Die Einrichtung eines Labors für moderne Technologien war genauso erstmal nur eine Idee wie eine Peer-Vermittlung für interessierte 5.Klässler. Durch die Mitarbeit und das Engagement der Netz- AG sind ein MINT- Wahlkurs für das Labor und die MINTIS und MINTeens entstanden, die nunmehr erfolgreich im dritten Jahr laufen. 

Im Schuljahr 2018/19 sind zudem alle Kräfte der NETZ-AG notwendig - die Digitalisierung nimmt Schwung auf und beginnt am FWG ganz analog - mit Akkuschrauber, Leiter und jeder Menge Papiermüll. Es gilt alle Klassenzimmer mit neuer Technik auszustatten - Soundbar für die Ohren, Tageslichtbeamer für die Augen und drahtloses Übertragungssystem für die Lehrer, die nicht stillsitzen können. Die NETZ-AG ist dabei und lernt ganz unauffällig gleich noch alle Fehlerquellen für die neue Technik kennen, woraus natürlich schon wieder neue Ideen entstehen. Gerade entsteht ein Tutorial als Hilfe zur Selbsthilfe und aus jeder Klasse werden 2 technikaffine Schülerinnen oder Schüler zu Medienhelfern ausgebildet.