Es weihnachtet so sehr...

 

Unter der Leitung von Oberstudienrat Adrian Ginevrino begrüßten die Tutoren wie jedes Jahr die Schüler 5. Klassen zur Tutoren-Adventsfeier, um sich gemeinsam auf die anstehende Weihnachtszeit einzustimmen und so auch den Kontakt untereinander zu vertiefen. Natürlich waren auch wieder Eltern, Geschwister und Lehrer dabei, als man sich zunächst in der Pausenhalle versammelt hatte.

Nachdem die Schüler und Gäste kurz von Herrn Ginevrino, Schulleiter Dr. Morsch und zwei Tutoren begrüßt worden waren, konnte man das üppige Büffet, Kaffee und andere Getränke genießen, bis es dann für die Schüler um circa 19 Uhr ernst wurde:

 

Die Eltern gingen in die Klassenzimmer ihrer Kinder und setzten sich ins Publikum, als die Schüler diverse Sketche präsentierten. Bei Stücken wie „Auf dem Weg zum Nordpol“ oder „Der unsichtbare Nikolaus“ kam beste Stimmung bei allen Beteiligten und natürlich auch bei den Gästen auf. Zuvor hatten sich die Tutoren vorgestellt und über die Zusammenarbeit mit den Neulingen der 5. Klasse berichtet. Die Klasse 5d wurde beispielsweise dafür gelobt, dass sie eine „relativ ruhige Klasse“ sei. Zwischen den schauspielerischen Einlagen konnten die Fünftklässler entspannen, wenn Bilder gezeigt wurden, oder sie Lieder sangen, die sie mit ihrer Musiklehrerin Frau Pehle einstudiert hatten.

Die Wartezeit auf den „Först-Class-Nikolaus“ wurde durch Weihnachtsgeschichten, weitere Lieder und durch kurze Instrumenteneinlagen der Schüler verkürzt.

Dann pochten Nikolaus und Knecht Ruprecht an der Tür, und die Schüler waren überrascht, wie viel über sie bekannt war. Insbesondere die kleinen Macken und Seltsamkeiten, die humorvoll und in Reimform aufbereitet worden waren, sorgten für gute Stimmung und Kurzweil. Natürlich blieb aber auch das Positive nicht unerwähnt. Bevor der Nikolaus und seine Begleitung das FWG wieder verließen, bekamen alle Kinder und auch die Lehrer Orangen und Schokoladenweihnachtsmänner.

Abschließend war es den Kindern noch möglich, Kerzen zu färben oder Weihnachtskarten zu basteln, während die Eltern und Lehrer den Abend in der Pausenhalle gemütlich ausklingen ließen.

 

- Bastian H. (8. Jahrgangsstufe und Mitglied des Grundkurses „Journalistisches Schreiben“)