Q12 verteidigt Titel beim Volleyballturnier des AK Sport

 

Kronach. „Selbst an einem guten Tag hätten wir gegen diese Mannschaft knapp verloren.“ In den Worten von Alf Merkel, Sportlehrer und Volleyball-Ikone am Frankenwald-Gymnasium, schwingt ein wenig Resignation, aber vor allem Anerkennung mit. Denn kurz zuvor hat die von ihm angeführte Lehrermannschaft des FWGs gleich mehrere Male in Serie feststellen müssen, dass sie beim vom AK „Sport“ organisierten Volleyballturnier dem starken Team der Q12 nur wenig Widerstand leisten konnte.

 

Am Ende des gut organisierten Turniers verteidigte die Q12 somit souverän den Titel aus dem Vorjahr und untermauerte, dass sie eine Woche später zu Recht das Reifezeugnis erhalten wird.

Doch Lehrerteam und Q12 waren nur zwei von zahlreichen Mannschaften, die sich am vergangenen Freitagabend auf dem Volleyballfeld in der Sporthalle gegenüberstanden. Von der 5. Klasse aufwärts waren zahlreiche Teams der Einladung des von Silke Woletz-Bauer betreuten AK „Sports“ gefolgt. Schulleiter Dr. Klaus Morsch wünschte allen Beteiligten einen fairen und spannenden Nachmittag. In der Unter- und Mittelstufe zeigte sich schnell, dass die 8e an diesem Tag nicht zu schlagen war. Allerdings erkämpfte sich die 5a einen respektablen 2. Platz und ließ dabei auch die beiden 6. Klassen hinter sich.

Das Turnier der Oberstufe begann mit einem Paukenschlag. Denn die Klasse 10e bezwang zum Auftakt den großen Favoriten von der Q12, der wohl noch ein wenig geschwächt von den Feierlichkeiten rund um das kurz zuvor bestandene Abitur in das Turnier ging. Spätestens gegen das Lehrerteam fanden die Abiturienten zurück in die Erfolgsspur und zeigten vor allem in der Defensive eine blitzsaubere Leistung. Weitere Erfolgsgaranten waren das „zarte Händchen“ von Robin König, der überlegte „Kopfeinsatz“ von Florian Behrschmidt und nicht zuletzt „Mental-Coach“ Sebastian Münzel, der das Team von Außen zusätzlich puschte.

Da die Lehrer aber nach zwei ebenfalls spannenden Spielen zumindest gegen die Klasse 10e die Oberhand behielten, feierte das Team um Alf Merkel den insgesamt 2. Rang. Für nächstes Jahr hat man sich aber vorgenommen, mit besserem Spiel den Titel wieder ins Lehrerzimmer zu holen. Ob die Q12 ihr Versprechen wahr macht, dann als Q13 erneut den Titel zu verteidigen, wird sich zeigen...

-mts-