Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

 

Am Dienstag, den 08. Dezember 2015, veranstaltete das FWG den schulinternen Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen.

In der dritten und vierten Stunde trafen sich im Penthouse insgesamt 12 SechstklässlerInnen. Darunter befanden sich die drei Klassen-SiegerInnen, welche zur Unterstützung und zum Anfeuern jeweils von drei MitschülerInnen begleitet wurden.

 

Die Klasse 6a vertrat Manuel Geißer, die Klasse 6b Jonathan Neder und die Klasse 6c Lea Bauer. Letztere konnte sich mit ihrem Vorlesen aus „Drachenzähmen leicht gemacht“ von Cressida Cowell (selbst ausgewähltes Buch) sowie aus „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner (Fremdtext) gegen ihre zwei Mitschüler, welche aus den Büchern „Drachenreiter“ von Cornelia Funke und „Schafgäääng“ von Christopher Russell vorlasen, durchsetzen. Lea Bauer hat somit die nächste Stufe des Wettbewerbs, den Regionalentscheid, erreicht.

Nach der Verkündigung der Siegerin winkten Buchpreise und Süßigkeiten für die drei VorleserInnen.

Die Jury setzte sich aus vier Lesebegleitern und vier Lehrkräften zusammen. Durch die Kombination aus Lehrkräften und SchülerInnen war die Fairness bei der Bewertung gewahrt. Bei den vier Lesebegleitern handelte es sich um die SchülerInnen Paula Kukowski und Sophia Schütz aus der Klasse 8b sowie um Nicholas Gentzsch und Annika Zipfel aus der Klasse 8c.

 

Carolin Hofmann, Eva Fugmann, Rainer Dunkel
(Leseförderung am FWG)