Ein lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung 

Ein Thema, das die Schülerschaft und somit in regelmäßigen Abständen auch die SMV-Tage immer wieder beschäftigt hatte, war der Wunsch der Schülerinnen und Schüler des Frankenwald-Gymnasiums nach einem eigenen Wasserspender. Als Vorbild galt hier viele Jahre lang eine ähnliche Anlage bei den „Nachbarn“ von der Realschule. Immer wieder machten sich auch die Gymnasiasten auf den Weg dorthin, um kostenlos Wasser in ihre mitgebrachten Flaschen zu füllen und, je nach Wunsch, mit Kohlensäure zu versetzen.

Die drei Schülersprecher des FWGs sowie deren Vorgänger freuen sich nun darüber, dass der Wunsch nach einem eigenen Wasserspender nun endlich in die Tat umgesetzt worden ist. Hierfür wurde der Wasserspender aus der Mensa des Schulzentrums in die Pausenhalle des FWGs und dort am direkten Übergang zur Mittelschule versetzt, damit die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule ebenfalls ihr Wasser frisch „abzapfen“ können. Zu einem der ganz regelmäßigen Benutzer der neuen „Erfrischungsquelle“ zählt auch Dr. Klaus Morsch, Schulleiter des FWGs. Eine erste Kostprobe vollzog er mit den aktuellen und ehemaligen Schülersprechern, ohne deren Engagement das Projekt so nicht realisiert worden wäre.