Rezertifizerung als offizielle Lions-Quest-Schulen

 

„Wir wollen euch stark machen!“

 Im Jahr 2011 wurden die Gottfried-Neukam-Schule und das Frankenwald-Gymnasium wegen der sehr erfolgreichen Umsetzung des Lions-Quest-Programms offiziell vom Lions Club als erste Schulen in Bayern als Lions-Quest-Schulen zertifiziert. Jetzt stand nach vier Jahren erfolgreicher Lions-Quest-Arbeit für beide Schulen die Rezertifizierung an.

 „Wir wollen euch stark machen und dazu ermutigen, in einer von Medien und Smartphones bestimmten Zeit auch einmal selbstbestimmt ‚Nein’ zu scheinbar anerkannten Trends zu sagen!“ Der Appell von Ulrich Stempel an die Schülerinnen und Schüler der Gottfried-Neukam-Schule und des Frankenwald-Gymnasium trifft auf offene Ohren. Denn die Anwesenden wissen sehr wohl, von was das Mitglied des Lions Clubs Kronach da spricht. In sogenannten Lions-Quest-Unterrichtseinheiten zum Thema „Erwachsen werden“ haben sie sich mit ihren Lehrkräften mit genau diesen Fragestellungen auseinandergesetzt. 

 

Und weil diese Unterrichtsstunden sowohl am FWG als auch an der Kronacher Mittelschule seit vielen Jahren vorbildlich umgesetzt werden, wurden beide Schulen nun nach 2011 wieder als offizielle Lions-Quest-Schulen zertifiziert.

Der Lions Club Kronach engagiert sich bereits seit 1984 für die Prävention an Schulen. Es begann mit von Fachleuten ausgearbeiteten Empfehlungsmappen und entwickelte sich zu einem sehr groß angelegten Projekt mit Seminaren für Lehrerinnen und Lehrer und umfangreichen Materialmappen und -koffern für den Unterrichtsgebrauch rund um das Thema „Erwachsen werden“. Das Projekt soll die Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen unterstützen. Dabei werden Fähigkeiten wie Selbstvertrauen, Verantwortungsbewusstsein und Engagement gestärkt. Weitere Schwerpunkte liegen auf der frühzeitigen Gewalt- und Suchtprävention.

Inzwischen wurden über den Lions Club Kronach über 200 Lehrerinnen und Lehrer ausgebildet, darunter auch sehr viele vom Frankenwald-Gymnasium und der Gottfried-Neukam Mittelschule.

Im Jahr 2011 wurden die beiden genannten Schulen wegen der sehr erfolgreichen Umsetzung des Lions-Quest-Programms offiziell vom Lions Club als erste Schulen in Bayern als Lions-Quest-Schulen zertifiziert. Nach vier Jahren erfolgreicher Lions-Quest-Arbeit stand nun für beide Schulen die Rezertifizierung an.

 

In einer Feierstunde am Frankenwald-Gymnasium würdigte der Pastpräsident des Lions Clubs, Dr. Hubert Heckhausen, die „Pionierleistung“ des Kronacher Lions Clubs und hier speziell des Initiators Ulrich Stempel. „In all den Jahren haben an diesen beiden Schulen rund 1600 Schülerinnen und Schüler in 58 Klassen an dem Programm teilgenommen. Etwa 1400 Schülerinnen und Schülern haben hierfür Urkunden überreicht bekommen“, so Dr. Heckhausen.

Der Initiator des Programms, Ulrich Stempel, freute sich in seiner Ansprache sichtlich über den großen und insbesondere auch nachhaltigen Erfolg des Programms und bedankte sich bei den Schulleitungen für die wohlwollende und tatkräftige Unterstützung und bei den beteiligten Lehrkräften für die engagierte Umsetzung des Programms.

An die anwesende Schülerschaft gewandt verdeutlichte er die Bedeutung des Programms, indem er auf die besonderen Lebensbedingungen der heutigen Kinder und Jugendlichen einging. „Ihr müsst mit vielen Ablenkungen und Gefährdungen zurechtkommen: mit den neuen Medien, Smartphones, sozialen Netzwerken, Cybermobbing, Rauchen und Drogen. Hier kann unser Lions Quest-Programm etwas für euch tun.“ Man wolle den Kindern und Jugendlichen natürlich nicht die Smartphones und die sozialen Netzwerke verbieten, aber sie im Umgang mit diesen Herausforderungen stärken, und sie ermutigen, sich immer wieder mit wirklichen Freunden zu treffen und dem Druck, den Handys und soziale Netzwerke ausüben, standzuhalten, so Ulrich Stempel

Die Schulleiterin der Gottfried-Neukam Mittelschule, Anita Dauer, und der Schulleiter des Frankenwald-Gymnasiums, Dr. Klaus Morsch, bedankten sich beim Lions Club und speziell bei Ulrich Stempel für die jahrelange sehr großzügige und engagierte Unterstützung. Ferner dankten sie den Vertretern der Jury für die Zertifizierung und allen beteiligten Lehrerinnen und Lehrern für den kontinuierlichen Einsatz des Lions-Quest-Programms im Interesse der Stärkung der sozialen und personalen Kompetenzen der Schülerschaft. Anita Dauer betonte, dass sich Schülerinnen und Schüler gerade auch mit Hilfe dieses Programms besser selber finden könnten und nach zwei oder drei Jahren mehr und mehr „ihr Leben in die Hand nehmen und meistern“.

Als eindrucksvolles Beispiel für die Worte Dauers präsentierte die Schulband der Mittelschule, die „Cool Kids“, sehr selbstbewusst und gekonnt zwei sicher nicht zufällig ausgewählte Stücke mit den programmatischen Titeln „It’s my life“ und „Shadow on the wall“. Außerdem führten Klassen beider Schulen beeindruckende Beispiele aus dem Lions-Quest-Programm vor. Umrahmt wurde der Festakt schließlich durch ein schwungvolles Lied der Chorklasse des Frankenwald-Gymnasiums.

-mts-