Abiturient deutschlandweit in der Informatik erfolgreich

Zusätzlich zu seinem Abitur kann sich Q12- Schüler Philipp Hofmann in diesen Tagen auch über einen ersten Preis im Bundeswettbewerb Informatik freuen.

In der ersten Runde des deutschlandweiten Wettbewerbs setzte sich Philipp gegen 1140 Konkurrenten durch und vertritt nun als einer von 6 bayerischen Siegern der zweiten Runde das FWG in der Endrunde des Wettbewerbs im Herbst in Darmstadt. Dort kann er sich als einer von 28 geladenen Teilnehmern auch den Bundessieg holen. Wir wünschen ihm dafür viel Erfolg und auch wenn Philipp bis dahin sein Studium bereits begonnen hat, hoffen wir, dass er dennoch als FWG- Absolvent für die Ehre seiner ehemaligen Schule und seines Informatikkurses kämpft. Besonders freuen wir uns, dass ihm die Schulleitung vor seinem Abiturzeugnis auch noch persönlich zu seinem Erfolg im Bundeswettbewerb gratulieren konnte.

  

Der Bundeswettbewerb Informatik ist ein deutschlandweiter Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen, die gerne logische Probleme lösen, programmieren und kreative Aufgaben am und mit dem Computer lösen. Der Bundeswettbewerb wird - ebenso wie der etwas mildere Informatik- Biber- Wettbewerb seit einigen Jahren aktiv durch die Informatiklehrkräfte des FWG gefördert und im Unterricht sowie darüber hinaus betreut.