Das FWG präsentiert sich erstmalig mit einer englischsprachigen Website

 

„Ich bin absolut begeistert!“ Auf dieses Urteil hatten die zwölf Mitglieder des P-Seminars „English Website“ über zwölf Monate hinweg hingearbeitet. Als Schulleiter Dr. Klaus Morsch den Seminarteilnehmern nach der Präsentation ihres Projektergebnisses dann dieses Lob aussprach, war die Freude unübersehbar groß. Und auch die Vertreter der SMV und des Elternbeirats schlossen sich diesem Lob an. Damit wurde die Präsentation der englischen Internetseite, die von den Seminarteilnehmern gestaltet und im Rahmen der jüngsten Schulforumssitzung erstmalig öffentlich vorgestellt wurde, zu einem echten Erfolg.

„Unser Ziel war es, eine englischsprachige Website über das Frankenwald-Gymnasium zu erstellen, die ausländischen Besuchern einen Einblick in unsere Schule, aber auch in den Alltag an einem bayerischen Gymnasium erlaubt“, erläuterte Paul Welscher, Q12, das der Webseite zugrunde liegende Konzept. Über ein Jahr lang hatten sich die Seminarteilnehmer mit dem Seminarleiter Matthias Schneider Gedanken darüber gemacht, welche Inhalte man auf welche Art und Weise auf einer Internetplattform präsentieren könnte. Dazu sammelten sie neben englischsprachigen Texten auch jede Menge Fotos, drehten und schnitten kurze Filmbeiträge und gestalteten kreative Einblicke in das Schulleben eines Gymnasiasten, indem sie beispielsweise einen „virtuellen Stundenplan“ oder eine „Photo-Home-Story“ produzierten. „Natürlich wollen wir damit auch Werbung in eigener Sache machen, indem wir hoffen, dass sich aufgrund dieser Homepage weitere Schulen aus dem Ausland für eine Schulpartnerschaft mit dem FWG entscheiden werden“, erläuterte Projektleiterin Lea Schreiber ein weiteres Ziel.

Die englischsprachige Seite wird demnächst mit der Schulhomepage des Frankenwald-Gymnasiums verlinkt.