Input: Bauwand - Output: Kunstwerk

 

Bekanntermaßen bauen wir am FWG gern ein bisschen um - die grundsanierten und modernen Fachräume sind nicht nur Aushängeschild der Schule, sondern auch attraktive Lernumgebungen für unsere Schülerinnen und Schüler. 
Bevor man jedoch die neuen Räume bewundern kann, stehen immer lästige Wegbau-, Umbau-, und Aufbauphasen an. Das bedeutet Lärm, Dreck und im Falle des Verwaltungstraktes vor allem Umwege im Schulgebäude, denn die notwendigen Zugänge zur Baustelle führen mitten durch das Erdgeschoss des FWG. 
Was gut für die körperliche Fitness ist, ist für das ästhetische Auge ein Graus, endet der Zugang zu einem unserer Computerräume zur Zeit doch vor einer grauen Bauwand. 
Dunkel und trist lässt sie den Gang erscheinen - ein Zustand, der den Informatikern des FWG und ihrer Netz- AG gar nicht gefiel. 
Kurzerhand gestaltete eine Schülerin der Netz- AG die Bauwand um und verzierte die grauen Sperrholzplatten mit ansprechenden Motiven aus der Comic- und Mangawelt. Natürlich mit persönlichem Bezug und vielen witzigen Informatik- Anspielungen. 
Seither ist die vormals dunkle Sackgasse ein beliebter Treff für Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen um sich über den Fortschritt der Wandgestaltung zu informieren, die mehr oder weniger versteckten Informatikbezüge zu diskutieren oder auch einfach über die Figuren und ihre Darstellung zu fachsimpeln.