Frankenwald-Gymnasium
Kronach
Fördern - Werte - Gemeinschaft

Der Informationstag zum Übertritt ans Gymnasium ist auch am Frankenwald-Gymnasium immer die Möglichkeit gewesen, die Schulfamilie in ihrer Vielfalt zu präsentieren. Da diese Veranstaltung in diesem Schuljahr nicht stattfinden kann, haben Schulleitung und Kollegium alle Hebel in Bewegung gesetzt und Erstaunliches hervorgebracht: Wohl als einzige Schule in ganz Bayern hat das FWG eine eigene Website gestaltet, die sich ausschließlich dem Thema „Übertritt“ widmet und dabei auch auf aktuelle Fragen der Elternschaft konkrete Antworten gibt.

Die Vorbereitungen liefen seit vielen Wochen und Monaten, doch nun beschloss die Schulleitung des Frankenwald-Gymnasiums das endgültige Aus: „Aus Sicherheitsgründen haben wir uns dafür entschieden, den Informationstag vom 16. Mai 2020 zum Übertritt ans Gymnasium ersatzlos zu streichen“, so Schulleiter Harald Weichert.

Diese Entscheidung sei ihm keinesfalls leichtgefallen. „Die Übertrittsveranstaltung ist in ihrer Außen- und Innenwirkung in den letzten Jahren immer ein Höhepunkt des Schuljahreskalenders gewesen, weil wir hier nicht nur weit über 100 Viertklässler und deren Eltern begrüßen durfte, sondern allein knapp 250 Schülerinnen und Schüler des FWG den Tag aktiv mitgestalteten.“ Dabei hat der Schulleiter jedoch auch im Kopf, dass aufgrund des Ausfalls gerade der Schulform Gymnasium die Möglichkeit genommen werde, vor Ort auf die Vorteile der eigenen Schulform einzugehen und zugleich mögliche Bedenken zu widerlegen. Diese Bedenken lassen sich gerade an den im bayernweiten Vergleich geringen Übertrittszahlen der Gymnasien in den eher ländlich geprägten Regionen Oberfrankens ablesen. Mit dem Ziel, diesem Trend weiterhin entgegenzusteuern, stemmte man am FWG in den letzten vier Wochen eine echte Mammutaufgabe. „Um gerade dem Informationsdefizit hinsichtlich des Übergangs ans Gymnasium im Allgemeinen und ans FWG im Speziellen entgegenzuwirken, ist die neu entstandene Website ein hilfreiches Werkzeug“, so Weichert, der aber auch einschränken muss, dass dies den persönlichen Kontakt und die unmittelbaren Eindrücke eines Tags der offenen Türen nicht zu 100 Prozent ersetzen kann.

 

Dabei befürchtet Weichert auch, dass das ohnehin sensible Thema des Übertritts ans Gymnasium durch die derzeitige Corona-Krise noch verschärft werde. „Auch aufgrund des aktuellen und des wohlmöglich noch lange anhaltenden Unterrichtsausfalls an den Grundschulen werden es sich viele Eltern sicherlich verstärkt überlegen, ob der Weg ans Gymnasium unter diesen Umständen überhaupt sinnvoll erscheint“, so der Schulleiter. Allerdings kann er hier gleich Entwarnung geben: „Das Kultusministerium hat mehrfach betont, dass niemand durch die Schulschließung benachteiligt werden dürfe.“ Dies gelte natürlich auch für die Viertklässler, die die Grundschulen des Landkreises besuchen. Um das zu erreichen, wurden bereits bayernweite Anpassungen der normalen Lehrpläne aller weiterführenden Schulen angedeutet. „Hier am FWG halten wir Kontakt mit den Grundschulen und wissen genau, was nicht ‘normal’ im Unterricht durchgenommen werden konnte. Im Herbst 2020 wird es dann ein passgenaues Zusatzangebot als ‘Brückenunterricht’ geben, um den Start am FWG gut hinzubekommen“, verspricht Weichert.

 

Dem Versprechen des Nachteilsausgleichs will das FWG beim Thema „Information“ durch die Bereitstellung der neuen Website sofort nachkommen. Hier präsentiert sich das FWG auf medial vielseitige Art und Weise als „Mit-Mach-Schule“, bei der sich besonders um die neuen Fünftklässler gekümmert wird. Zahlreiche auf der Website dargestellte Beispiele untermauern diesen Ruf des FWG. Für die Eltern besonders wichtig sind aber die Antworten auf die noch offenen Fragen zum Übertritt ans Gymnasium. „In diesem Bereich konnten wir die Eltern im Rahmen der Übertrittsveranstaltung stets zielgerichtet und nicht selten überzeugend informieren“, erläutert der Oberstudiendirektor. Als Alternative hierfür finden sich nun auf der Website unter der Rubrik „Fragen zum Übertritt“ die entsprechenden Antworten, die somit auch die Inhalte der Übertrittsveranstaltung übersichtlich abdecken.

„Natürlich bedauern wir den Ausfall der Übertrittsveranstaltung sehr, doch die Erstellung der Website als mögliche Alternative hat uns nochmals komprimiert vor Augen geführt, wie vielfältig das Angebot am FWG für die „Neulinge“ ist“, erklärt Harald Weichert.

Die Website ist ab sofort unter www.fwg-digital.de abrufbar. Wer weitere Fragen zum Übertritt ans Gymnasium beziehungsweise ans FWG hat, kann sich auch in den kommenden Wochen telefonisch an die Schule wenden. Das Sekretariat des FWG ist von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 13 Uhr besetzt.

-mts-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aktuelle Termine

Kontakt

Am Schulzentrum 5
96317 Kronach

Tel.: 09261-62120

unser Sekretariat ist besetzt
Mo - Do: 7.15 - 16.00 Uhr
Fr: 7.15 - 13.00 Uhr

Schulmanager-Online

 

Infos zur Anmeldung

 

 

 

 

Elternportal

Unsere Partner