Frankenwald-Gymnasium
Kronach
Fördern - Werte - Gemeinschaft

Am Ende war es ein klarer Doppelsieg für Matthias Förtsch aus Teuschnitz. Mit seinem Bild „Festung im Nebel“ gewann er nicht nur den 1. Platz bei Fotowettbewerb des Frankenwald-Gymnasiums sondern auch den Publikumspreis. Für diesen konnten alle Gäste des Schulfestes am vergangenen Freitag abstimmen und aus den zehn Siegerbildern ihren persönlichen Favoriten wählen.

 

Sophia Schütz, eine der zehn Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Bildband Kronach“, eröffnete die Preisverleihung mit einem kurzen Rückblick auf den Fotowettbewerb. Um möglichst viele und vor allem vielfältige Bilder für den geplanten Bildband über die Stadt Kronach zu bekommen, habe man sich für die Auslobung des Wettbewerbs entschieden. „Dass letztlich über 2700 Bilder eingesandt wurden, hat uns alle sehr überrascht und dann auch viel Arbeit gemacht“, so Sophia Schütz weiter. Ihre Seminarkollegin Paula Kukowski erläuterte den Gästen dann die Arbeit der Jury, in die neben den zehn Seminarschülern und ihrem Leiter Matthias Simon auch Matthias Schneider und Christian Pfadenhauer als Vertreter der Schulleitung, die beiden Kunstpädagoginnen Alexandra Reiter und Mirjam Gwosdek sowie Kerstin Löw, die Leiterin des Tourismus- und Veranstaltungsbetriebes der Stadt Kronach, saßen. Aus gut 120 Bildern, die die Jurymitglieder vorher ausgewählt hatten, wurden schließlich die zehn Siegerbilder ausgesucht.

Klarer Favorit für die Jury wie für das Publikum war Matthias Förtsch aus Teuschnitz, der mit seinem Bild „Festung im Nebel“ zweimal den ersten Platz belegte. Lea Zimmermann und Lea Schütz verkündeten die Namen der Gewinner und Niklas Kotschenreuther und Lukas Schuberth überreichten dem strahlenden Sieger, passend zu seinem Bild, zwei Eintrittskarten für die Rosenberg-Festspiele und einen Gutschein für ein Dinner auf der „Bastion Marie“. Auf dem zweiten Platz landete Stefan Weiss mit einem wahrlich märchenhaften Bild von der „Kronacher Weihnacht“, wofür er einen Einkaufsgutschein über 100.- Euro in Form einer „Kronach Card“ erhielt. Der dritte Platz ging an Maximilian Gröger aus Neuses und sein Foto von „Crana Historica“, das mit einer Saisonkarte für das „Crana Mare“ prämiert wurde. Die Gewinner der Plätze vier bis zehn erhielten Gutscheinpakete für das anstehende Freischießen. Die Siegerbilder werden in den kommenden Wochen in den Schaufenstern von „Weiss women&men“ in der Rosenau in Kronach zu sehen sein. Der Bildband, der den Titel „Einblicke“ tragen wird, soll im November erscheinen.

Die Siegerbilder beim Fotowettbewerb des Frankenwald-Gymnasiums 

1. Platz: Matthias Förtsch - Festung im Nebel

2. Platz: Stefan Weiss - Kronacher Weihnacht

3. Platz: Maximilian Gröger - Crana Historica

4. Platz: Stefan Schwarz - Kronach leuchtet

5. Platz: Stefan Wicklein - Kronacher Gemütlichkeit

6. Platz: Frank Backer - Freischießen

7. Platz: Stefan Schedel - Landesgartenschau

8. Platz: Karl-Heinz Wagner - Stadtaufbau

9. Platz: Frank Rauh- Luftaufnahme Festung Rosenberg

10. Platz: Silke Schmidt - Festungstor

Text: msi - Foto: mts