Frankenwald-Gymnasium
Kronach
Fördern - Werte - Gemeinschaft

 

 

 

 

Herzlich willkommen am FWG!

 

Der erste Schultag des neuen Schuljahres ist immer etwas Besonderes – für 97 Schülerinnen und Schüler des FWG traf dies am vergangenen Dienstag im besonderen Maße zu. Begleitet von ihren Eltern und Verwandten betraten sie das FWG nämlich zum ersten Mal als Gymnasiasten und werden ab sofort die vier 5. Klassen am FWG bilden. Schulleiter Harald Weichert wünschte zusammen mit den Mitgliedern des Direktorats und des Elternbeirats den „Neulingen“ einen guten Start an der neuen Schule. Der Elternbeirat hatte dabei bereits die ersten Geschenke parat: eine Mappe mit dem Logo des Frankenwald-Gymnasiums und passende Schlüsselanhänger, die die stolzen Fünftklässler auch gleich einsetzten. Kurz darauf fanden sich die „Neu-Gymnasiasten“ erstmals in ihrem neuen Klassenverband ein und wurden hierfür einzeln nach vorne gerufen. Frau Hanke, Herr Gernlein, Frau Stegner und Herr Dunkel übernehmen in diesem Schuljahr die jeweilige Klassenleitung. Die Fünftklässler durften sich im Verlauf des ersten Schultages unter anderem ein Bild ihrer neuen Schule inner- und außerhalb des Gebäudes machen. Die Eltern nutzten hingegen nach der Begrüßung Angebot des Elternbeirats, bei einer gemütlichen Kaffeerunde erste Kontakte untereinander zu knüpfen. Die gesamte Schulfamilie des FWG wünscht den Fünftklässlern eine schnelle Eingewöhnungsphase an der neuen Schule und alles Gute für die sicherlich spannende und lehrreiche Zukunft!

 

 

 

 

--------------------------------------------

 

 

 

Die Wirtschaftskurse der 11. Klassen versammelten sich am Mittwoch den 03.04.2019 um 9 Uhr vor dem Amtsgericht, denn ihre Lehrer Herr Blinzler und Herr Rose veranlassten einen Besuch einer Gerichtsverhandlung.
Nach dem selbstständigen Hinweg und einer Anwesenheitskontrolle mussten alle Schüler eine Sicherheitskontrolle passieren.

Manche staunten nicht schlecht, als sie ihre Taschen entleeren mussten und vermeintlich gefährliche Gegenstände wie Deos und Bastelscheren (es war sogar ein Glätteisen dabei – was man nicht alles bei einer Gerichtsverhandlung braucht) eingesammelt wurden und die Q11 ihr Sachen erst beim Verlassen des Gebäudes wieder mitnehmen durften. Schließlich, als wir in einen großen Saal kamen und der Angeklagte eindrucksvoll in Fußfesseln und Polizeischutz hereingeführt wurde, begann der Prozess. Als Erstes nachdem abklären der Personalien verlas der Staatsanwalt die Anklage, welche aus einem Bilderbuch für Schulklassen zu kommen schien, da gleich mehrere Delikte wie Körperverletzung und Diebstahl im Raum standen. Da die Anwälte schon im Vorfeld einen Strafrahmen festgelegt hatten und der Angeklagte alle Taten mit Entschuldigung, dass er zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zurechnungsfähig gewesen sei zugab, war nur noch ein Bericht der Polizei vorzulesen und die Lebensumstände des Täters abzuklären. Das Ergebnis der Verhandlung, die Verurteilung zu einer Haftstrafe und das Entziehen des Führerscheins auf Zeit wurde nach einer kurzen Pause verkündet. So endete die Veranstaltung um 11 Uhr 45 und wir verließen das Gebäude mit der neuen und sehr interessanten Erfahrung eines Gerichtsbesuches, der in- und außerhalb des Unterrichts für guten Gesprächs- und Diskussionsstoff sorgte.

 Sabrina Buckreus

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Am Schulzentrum 5
96317 Kronach

Tel.: 09261-62120

unser Sekretariat ist besetzt
Mo - Do: 7.15 - 16.00 Uhr
Fr: 7.15 - 13.00 Uhr

Schulmanager-Online

 

Infos zur Anmeldung

 

 

 

 

Elternportal

Unsere Partner