Frankenwald-Gymnasium
Kronach
Fördern - Werte - Gemeinschaft

   

„save the date“ – Samstag, 21. März 2020

Informationsveranstaltung zum Übertritt ans Gymnasium

 

Das Frankenwald-Gymnasium öffnet am Samstag, den 21. März, ab 9 Uhr seine Pforten zu der alljährlichen Informationsveranstaltung über den möglichen Übertritt an das Gymnasium. Dabei sind sowohl die Eltern als auch die Kinder recht herzlich eingeladen, Schulhaus und Schulleben am FWG näher kennen zu lernen und sich aus erster Hand über das vielfältige Angebot der Schule zu informieren. Dabei besteht auch die Möglichkeit, mit Lehrkräften, Schülerschaft und Eltern ins persönliche Gespräch zu kommen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Gemeinsamer Treffpunkt ist um 9.00 Uhr die Pausenhalle des Gymnasiums. Von hier aus werden die Kinder von den Tutoren des FWG zunächst durch das Schulhaus und dann in die Sporthalle geführt, um dort ein eigenes Programm zu absolvieren, bei dem Sportbekleidung und Sportschuhe empfohlen werden. 

Nach dem einführenden Vortrag erkunden die Eltern in geführten Kleingruppen das Schulhaus und das pädagogische Angebot am FWG. Gegen 11.45 Uhr gehen die Eltern dann gemeinsam in die Sporthallen, um dort eine kleine Vorführung bestaunen zu können. Die Veranstaltung wird gegen 12 Uhr beendet sein.

 

Zusätzliche Informationen zum offenen Ganztagesangebot am FWG gibt es am 7. Mai 2020 im Rahmen eines Elternabends.

 

 

--------------------------------------------

 

 

 

Davon stolze 290 am FWG. Und davon wiederrum über 10 Gewinnerinnen und Gewinner, kein schlechter Schnitt für den Einstiegswettbewerb in die Welt der Informatik. Seit Jahren bibern wir jeden Herbst fleissig mit und helfen Comicbibern in Online-Rätseln Dämme zu bauen, Codes zu knacken oder Biber-Roboter zu programmieren. Interaktive Aufgaben und lustige Geschichten rum und den Biber vermitteln dabei informatische Fähigkeiten und testen logisches, kreatives und strukturiertes Denken – Grundvoraussetzung nicht nur für die Informatik!

 

Das alles verpackt in einen bunten, kostenfreien Online- Test, der nicht nur die Unterstufe reizt. Regelmäßig werden im Nachgang des Informatik-Bibers heftige Diskussionen auch unter Mittel- und Oberstufenschülern geführt – welcher Weg führt am schnellsten zum Biberdamm, welche Daten darf der Biber veröffentlichen und was hat das alles eigentlich mit Informatik zu tun? Natürlich sind unsere Schülerinnen und Schüler viel zu cool um zuzugeben, dass auch die Oberstufe noch immer vom Rätselfieber gepackt wird und Nachfragen ob man denn wieder am Wettbewerb teilnimmt, sind rein der Form halber gestellt. Aber dann wird dennoch diskutiert und nachprogrammiert, geredet und zuweilen auch schon mal gestritten. Wird ein Lichtsensor von einer Status- LED gestört? Was bedeutet 50% Lichtstärke und warum hat der Biber eigentlich kein Handy mit Taschenlampe dabei…

Wir sind stolz, dass bei uns auf informatisch sehr hohem Niveau gestritten wird und dass auch in diesem Jahr viele kreative und algorithmisch denkende Köpfe sich ihren Preis redlich verdient haben. Eine Schülerin nahm sogar im Rahmen eines Auslandsaufenthalts an der englischen Variante des Informatik- Bibers teil und gewann prompt einen ersten Platz.

Für alle Interessierten geht es direkt mit den Nachfolgewettbewerben  - dem Jugendwettbewerb und dem Bundeswettbewerb Informatik weiter.

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern und freuen uns auch im kommenden Jahr wieder mit dem Informatik- Biber um die Dämme zu ziehen.