Frankenwald-Gymnasium
Kronach
Fördern - Werte - Gemeinschaft

 

Schulfest des Frankenwald-Gymnasiums am Freitag

 

 

Das Es ist fester Bestandteil des Schuljahres und zugleich Möglichkeit, abseits von allem Unterrichtsgeschehen und am Ende eines Schuljahres Kontakte zu knüpfen und Gemeinschaft zu erleben: Das Schulfestfest des Frankenwald-Gymnasiums findet in diesem Jahr bereits am vorletzten Freitag des Schuljahres und somit am 19. Juli statt. Das Schulfest beginnt für alle Gäste um 15 Uhr und bietet ein rundum buntes Programm. Höhepunkte sind sicherlich die zahlreichen musikalischen Darbietungen auf gleich zwei Bühnen, die von der FWG-Big-Band, der Schülerband bis hin zur aktuellen Lehrerband reichen. Weitere Höhepunkt sind die Ausstellung der Fachschaft Kunst im Untergeschoss und der Fotowettbewerb samt Preisverleihung des P-Seminars „Bildband Kronach“. Der Elternbeirat lädt, unterstützt von den „Freunden des Frankenwald-Gymnasiums“, zum gemütlichen Kaffeetrinken in den Sonnenhof der Schule ein. Weitere Aktivitäten, wie „Waden-Raten“, eine Geisterbahn oder Fußball-Billard auf einer überdimensionalen Hüpfburg, runden die Veranstaltung genauso ab wie die kulinarischen Köstlichkeiten. Das offizielle Ende des Schulfestes ist um 18 Uhr. Das Schulfest richtet sich auch an diesem Jahr an Eltern, Verwandte und Freunde der Schülerinnen und Schüler, aber auch an alle anderen Freunde und „Ehemaligen“ des FWG. 

-mts-

.

 

 

 

 

--------------------------------------------

 

 Alles Gute für die Zukunft!

 

 Das Frankenwald-Gymnasium wünscht den 86 Abiturientinnen und Abiturienten, die am 28. Juni 2019 ihr Abiturzeugnis überreicht bekommen haben, alles erdenklich Gute für die Zukunft und die weiteren Lebenswege! Wir hoffen auf möglichst viele Wiedersehen an „eurem“ FWG!

 

 

Davon stolze 290 am FWG. Und davon wiederrum über 10 Gewinnerinnen und Gewinner, kein schlechter Schnitt für den Einstiegswettbewerb in die Welt der Informatik. Seit Jahren bibern wir jeden Herbst fleissig mit und helfen Comicbibern in Online-Rätseln Dämme zu bauen, Codes zu knacken oder Biber-Roboter zu programmieren. Interaktive Aufgaben und lustige Geschichten rum und den Biber vermitteln dabei informatische Fähigkeiten und testen logisches, kreatives und strukturiertes Denken – Grundvoraussetzung nicht nur für die Informatik!

 

Das alles verpackt in einen bunten, kostenfreien Online- Test, der nicht nur die Unterstufe reizt. Regelmäßig werden im Nachgang des Informatik-Bibers heftige Diskussionen auch unter Mittel- und Oberstufenschülern geführt – welcher Weg führt am schnellsten zum Biberdamm, welche Daten darf der Biber veröffentlichen und was hat das alles eigentlich mit Informatik zu tun? Natürlich sind unsere Schülerinnen und Schüler viel zu cool um zuzugeben, dass auch die Oberstufe noch immer vom Rätselfieber gepackt wird und Nachfragen ob man denn wieder am Wettbewerb teilnimmt, sind rein der Form halber gestellt. Aber dann wird dennoch diskutiert und nachprogrammiert, geredet und zuweilen auch schon mal gestritten. Wird ein Lichtsensor von einer Status- LED gestört? Was bedeutet 50% Lichtstärke und warum hat der Biber eigentlich kein Handy mit Taschenlampe dabei…

Wir sind stolz, dass bei uns auf informatisch sehr hohem Niveau gestritten wird und dass auch in diesem Jahr viele kreative und algorithmisch denkende Köpfe sich ihren Preis redlich verdient haben. Eine Schülerin nahm sogar im Rahmen eines Auslandsaufenthalts an der englischen Variante des Informatik- Bibers teil und gewann prompt einen ersten Platz.

Für alle Interessierten geht es direkt mit den Nachfolgewettbewerben  - dem Jugendwettbewerb und dem Bundeswettbewerb Informatik weiter.

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern und freuen uns auch im kommenden Jahr wieder mit dem Informatik- Biber um die Dämme zu ziehen.